joomla templates top joomla templates template joomla


1. Relegationsspiel: BSC Berkheim - SV Schemmerhofen 2:1 (1:1)(1:0)

Ergebnis1RelegationSpieltag1

Der Wahnsinn geht weiter
In einem umkämpften Relegationsspiel behielt am vergangenen Dienstag unser BSC gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga A2 SV Schemmerhofen mit 2:1 n.V. die Oberhand. Den entscheidenden Treffer markierte Daniel Maier in der 118. Minute.
Schemmerhofen übernahm von Beginn an die Initiative und ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Doch unsere Defensive stand wieder gewohnt sicher und ließ nicht viel zu. Nach 24 Minuten gönnte sich der SVS die erste kleine Verschnaufpause, was Berkheim prompt bestrafte. Mike Schlander setzte sich über rechts durch und passte auf Markus Bufler, der sich im Zentrum durchsetzte und zum 1:0 traf. In der Folge übernahm nun Schemmerhofen wieder das Kommando, war in Summe aber nicht energisch genug im Abschluss. So ging es mit der knappen Führung in die Pause. Nach Wideranpfiff hatte unser BSC in Person von Simon Schmid die erste Chance. Doch das Tor macht in der 58. Minute Schemmerhofen. Zum ersten Mal an diesem Tage fehlte die Organisation in der Hintermannschaft, was Nico Hipp prompt zum Ausgleich nutzte. Bis zehn Minuten vor Ende folgte Leerlauf, ehe beiden Teams nochmals zu Möglichkeiten kamen. Doch diese blieben ungenutzt und so ging es in die Verlängerung. In der Verlängerung hatte der SVS die besseren Chancen. Neben einem Pfostentreffer in Halbzeit eins, musste in den zweiten 15 Minuten Stefan Bufler sein ganzes Können aufbringen, um einen Kopfball noch aus der kurzen Ecke zu fischen. Als sich alle schon mit einem Elfmeterschießen abgefunden hatten, schlug dann die Stunde des BSC: Bei einer weiten Flanke aus dem Halbfeld war Schemmerhofen unorganisiert in der Abwehr und Daniel Maier stand völlig frei im Strafraum. Überlegt schob er zum umjubelten 2:1 (118.) für unseren BSC ein. Schemmerhofen versuchte nochmals alles, aber kam zu keiner Chance mehr. Nach dem Abpfiff brachen alle Dämme und Mannschaft und Fans feierten gemeinsam den Sieg auf dem Feld.

 

Vorschau 2 Relegationsspiel

 

26. Spieltag: BSC Berkheim - SV Kirchdorf 2:1 (1:0)

Ergebnis1Spieltag 26

VIZEMEISTER
Es ist vollbracht! Mit einem knappen, aber verdienten 2:1 im Derby sicherte sich unser BSC am vergangenen Samstag die Vizemeisterschaft und somit die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga. Kirchdorf war der erwartet unangenehme Gegner und hatte nach sieben Minuten die erste Großchance der Partie. Den Schuss aus abseitsverdächtiger Position parierte Stefan Bufler aber gewohnt stark. Unser BSC brauchte eine gute Viertelstunde, nahm dann aber das Heft in die Hand und kam zu guten Möglichkeiten. Zunächst vergab Daniel Maier in der 16. Minute nach Ablage von Mike Schlander. Nur zwei Minuten später zögerte Simon Schmid nach einem guten Zuspiel von Markus Bufler zu lange und wurde abgeblockt. Und auch Simon Kammerlander scheiterte mit seinem Versuch in der 21. Minute knapp. Doch nach 24 Minuten war es dann soweit. Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld kam Mike Schlander im Rückraum an den Ball, ließ zwei Gegenspieler aussteigen und nagelte den Ball unhaltbar ins Kreuzeck zum umjubelten 1:0. Trotz weiterer Möglichkeiten, eine davon für die Gäste, blieb es bis zum Halbzeitpfiff bei der knappen Führung. In Durchgang zwei war es erneut der SVK, der die erste Möglichkeit hatte. Ein Freistoß aus gut 18 Metern verfehlte das Gehäuse von Stefan Bufler knapp. Nachdem Simon Schmid nach einer Stunde zu überhastet abschloss und den Ball über das Gehäuse jagte, machte er es nur eine Minute später besser. Eine Flanke vom eingewechselten Adrian Eisenmann nahm er im Strafraum an, legte sich den Ball zurecht und markierte das 2:0 für Berkheim. In der 63. Minute dann eigentlich die Entscheidung. Markus Bufler traf zum vermeintlichen 3:0, doch der sonst starke Schiedsrichter Uwe Streubel entschied auf Abseits. Kurz darauf bat der Unparteiische zu einer kurzen Trinkpause, nach der unser BSC kalt erwischt wurde. Mit dem ersten Spielzug nach der Unterbrechung erzielte Tobias Göppel in der 71. Minute den Anschlusstreffer für die Gäste. Nun wurde es nochmals hektisch, doch zu zwingenden Chancen kam Kirchdorf nicht mehr. Diese hatte nur der BSC. In der 83. Minute pfiff Streubel nach einem Foul an Mike Schlander Strafstoß. Doch Schlander zeigte sich, trotz der knappen Führung, als wahrer Sportsmann und stellte klar, dass es kein Foulspiel war. Daraufhin nahm der Schiedsrichter die Entscheidung zurück. In der 89. Minute steckte Markus Bufler auf Marco Schiebel durch, der aber am SVK-Schlussmann Birkle scheiterte. Endgültig den Sack zumachen können hätte Markus Bufler in der Nachspielzeit. Völlig allein auf das Tor zulaufend umkurvte er den Torhüter, setzte den Ball aber neben das Gehäuse. Trotz der ausgelassenen Großchancen reichte es am Ende aber zum Derbysieg und den Feierlichkeiten zur Vizemeisterschaft stand nichts mehr im Wege.

 

 

Ergebnis2Spieltag 26

Saisonziel erreicht
Mit einer Punkteteilung im Derby gegen Kirchdorf verteidigte unsere Reserve Tabellenplatz drei und erreicht somit das in der Winterpause gesteckte Saisonziel. Zunächst sah es danach aber nicht aus. Bereits in der dritten Minute gingen die Gäste in Führung und waren auch im weiteren Verlauf das bestimmende Team. Folgerichtig musste unsere Reserve vier Minuten vor der Pause das 0:2 hinnehmen. Nach Wiederanpfiff übernahm man dann aber die Initiative und drehte die Partie innerhalb von neun Minuten. Zunächst gelang Stefan Göppel nach Flanke von Richard Locher der Anschlusstreffer per Kopf (56.). Vier Minuten später kombinierten sich Richard Locher und Fabian Simmler stark durch die Abwehrreihe. Den Querpass von Simmler verwertete Dino Rega sicher zum Ausgleich. Und schließlich in der 64. Minute gelang der Führungstreffer. Auf Flanke von Tobias Sax köpfte Richard Locher freistehend zum 3:2 ein. Doch statt Vorne das entscheidende 4:2 zu machen – Chancen dazu waren durchaus vorhanden – musste man Hinten noch den Ausgleich hinnehmen.

25. Spieltag: SV Erlenmoos - BSC Berkheim 0:0 (0:0)

Ergebnis1Spieltag 25

Nächster Matchball vergeben
­Eigentlich waren die Vorzeichen klar: Mit einem Sieg beim Tabellenvorletzten hätte man endgültig den Sack zumachen und die Vizemeisterschaft sichern können. Doch über weite Strecken des Spiels konnte man am vergangenen Sonntag die Leistung nicht abrufen. Von Beginn an war die Nervosität auf Berkheimer Seite spürbar. Erlenmoos bestimmte zu Beginn das Geschehen und tauchte bereits nach zwei Minuten gefährlich vor Stefan Bufler auf. Nach zwei weiteren Möglichkeiten für die Gastgeber dauerte es bis zur 14. Minute bis unser BSC zur ersten nennenswerten Offensivaktion kam. Nach einem Querpass von Mike Schlander vergab Simon Schmid aus aussichtsreicher Position. Berkheim kam nun etwas besser ins Spiel, blieb aber zu oft an der gut organisierten Defensive des SVE hängen. Die nächste gute Möglichkeit gab es daher folgerichtig erst nach 39 Minuten. Erneut Simon Schmid, diesmal auf Zuspiel von Daniel Welser, vergab freistehend im Strafraum. Vier Minuten später folgte dann ein großer Aufreger: Nach einem Querpass von Mike Schlander stoppte ein Erlenmooser Abwehrspieler am Boden kniend den Ball klar mit dem Unterarm. Doch der fällige Elfmeterpfiff blieb zum Erstaunen aller Beteiligten aus. So ging es torlos in die Pause. Berkheim war nach dem Wiederanpfiff über weite Strecken zwar tonangebend, erspielte sich aber zu selten zwingende Chancen. Zwar war man in der 49. Minute nach einer Freistoßvariante dem Führungstreffer nahe, doch der Abschluss von Adrian Eisenmann wurde im letzten Moment geblockt. Auch eine gelb-rote Karte für die Gastgeber in der 66. Minute brachte nicht die erhofften Vorteile. Erst in den letzen zehn Minuten, als man versuchte das Tor zu erzwingen, gab es nochmals gute Chancen. Doch Niklas Weiß scheiterte zweimal knapp, Markus Bufler verzog freistehend aus guter Position und Joachim Fakler setzte den letzten Abschluss in der Nachspielzeit knapp neben den Pfosten. So blieb es am Ende beim torlosen Remis.

 

 

Ergebnis2Spieltag 25

Schützenfest!
Ein wahres Spektakel bekamen die Zuschauer in der Reservepartie zu sehen. Elf Tore, zahlreiche ausgelassene Großchancen, einige Aluminiumtreffer und einen Sieger, der am Ende dank der besseren Chancenverwertung die Oberhand behielt. Erlenmoos kam zunächst besser ins Spiel und ging durch einen Doppelschlag in Minute 15 und 16 verdient in Führung. Doch innerhalb von fünf Minuten drehte unsere Reserve die Partie mit drei Toren. Zunächst traf Dino Rega per Freistoß (27.), dann gelang Simon Kammerlander der Ausgleich (29.) und in der 32. Minute brachte Fabian Simmler Berkheim zum ersten Mal in Führung. Diese hielt jedoch nur kurz an. Bereits in der 37. Minute trafen die Gastgeber zum 3:3, was auch den Pausenstand bedeutete. Nach dem Seitenwechsel war unser Team wacher und zog durch einen Doppelpack von Richard Locher (47. und 52.) zum ersten Mal mit zwei Toren davon. Dank der bereits erwähnten, besseren Chancenverwertung folgte in Minute 64 das 6:3 durch Johannes Berger und in der 76. Minute der siebte Berkheimer Treffer durch Fabian Simmler. Erlenmoos hingegen ließ beste Möglichkeiten liegen und kam erst in der 83. Minute zum Torerfolg, was am klaren Berkheimer Sieg aber nichts mehr änderte.

24. Spieltag: BSC Berkheim - SV Stafflangen 3:0 (2:0)

Ergebnis1Spieltag 24

Sieg Nummer 17...
…und damit bereits fünf mehr als in den beiden vergangen Spielzeiten zusammen, holte unser BSC am vergangenen Donnerstagabend gegen den SV Stafflangen. Gegen stark ersatzgeschwächte Gäste – nur sechs Spieler aus der Vorrundenelf waren noch im Aufgebot – entwickelte sich eine einseitige Partie. Wie in den letzten drei Spielen ging Berkheim wieder früh in Führung. In der 6. Minute brachte Markus Bufler einen Eckball herein, der vom Stafflanger Mahmut Cap zum 1:0 ins eigene Tor geköpft wurde. Mit der Führung im Rücken bestimmte man nun das Spiel und kam regelmäßig zu Chancen. Dennoch dauerte es bis zur 38. Minute bis das 2:0 folgte. Nach einer starken Kombination über die linke Seite brachte Heiko Heiligmann den Ball auf den völlige freistehenden Daniel Welser, der per Volley sein drittes Saisontor erzielte. Noch vor der Pause hätte man den Sack endgültig zu machen können. Doch sowohl Niklas Weiß (43.) als auch zweimal Simon Schmid und Markus Bufler im Zusammenspiel (45. und 45.+) vergaben beste Möglichkeiten zum 3:0. Dieses folgte dann aber nach Wiederanpfiff in der 60. Minute. Markus Bufler steckte auf Niklas Weiß durch, der mit einem satten Schuss ins lange Eck erfolgreich war uns seine insgesamt starke Leistung an diesem Abend krönte. Stafflangen hatte zwar in der 68. Minute noch einen Pfostentreffer zu verzeichnen, war aber insgesamt viel zu harmlos um dem BSC noch gefährlich zu werden. Dieser ließ bis zum Schluss den Ball lange in den eigenen Reihen laufen und hatte noch ein, zwei Möglichkeiten das Ergebnis weiter auszubauen.
 

Ergebnis2Spieltag 24

Torflut nach der Halbzeitpause
Ähnlich überlegen agierte auch unsere Reserve am Mittwochabend, brauchte aber etwas länger bis die Tore fallen wollten. Nachdem man im ersten Durchgang einige gute Möglichkeiten liegen ließ, war es Adrian Eisenmann, der in der. 52. Minute den Torreigen eröffnete. Nur zwei Minuten später ließ Richard Locher das 2:0 folgen ehe Tobias Sax in der 69. Minute gar auf 3:0 erhöhte. Für den vierten und letzten Berkheimer Treffer zeichnete sich erneut Richard Locher verantwortlich. Sein Schuss aus gut 40 Metern segelte unhaltbar ins lange Eck zum 4:0. Zwar musste Coach Birk-Braun, der an diesem Abend als Torwart in der Reserve aushalf, in den letzten acht Minuten noch zwei Gegentreffer hinnehmen, was aber nichts mehr am völlig verdienten Sieg änderte.

20. Spieltag: BSC Berkheim - SV Winterstettenstadt 2:0 (2:0)

19. Spieltag: TSV Kirchberg - BSC Berkheim 2:1 (2:1)

18. Spieltag: BSC Berkheim - LJG Unterschwarzach 3:0 (3:0)