joomla templates top joomla templates template joomla


13. Spieltag: TSV Kirchberg - BSC Berkheim 6:2 (2:1)

Erste Spieltag13

Rote Laterne abgeholt

Das war ein Sonntag zum Vergessen für unseren BSC. Mit einer richtigen Packung musste man die Heimreise vom Derby in Kirchberg antreten. Den Torreigen für die Gastgeber eröffnete Dennis Raible in der 11. Minute. Nach schöner Vorarbeit von Daniel Kohler schloss er mit einem Schlenzer ins lange Eck zum 1:0 ab. Besonders ärgerlich für den BSC: Sekunden zuvor hatte Schiedsrichter Ingo Grieser eine klare Abseitsstellung nicht gesehen. In der 15. Minute stieß Mike Schlander in den Strafraum vor und wurde klar zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Markus Bufler sicher zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Doch fast im direkten Gegenzug brachte Daniel Kohler den TSV wieder in Führung (16.). Gemein mit dem ersten Kirchberger Treffer hatte dieser, dass kurz zuvor wieder ein deutliches Abseits von Grieser schlicht übersehen wurde. Der große Knackpunkt folgte in der 44. Minute. Nach einem missglückten Klärungsversuch brachte BSC-Schlussmann Stefan Bufler einen TSV-Stürmer zu Fall und sah folgerichtig die rote Karte. Im zweiten Durchgang hielt man in Unterzahl die Gastgeber zunächst noch in Schach. Ab der 53. Minute brachen aber alle Dämme. Alexander Luppold sorgte mit seinem 3:1 bereits für die Vorentscheidung. Doch Kirchberg hatte noch nicht genug. Mit einem Doppelschlag durch Kohler (66.) und Geiser (68.) schraubte der TSV das Ergebnis in die Höhe. Eine knappe Viertelstunde vor Ende machte Daniel Kohler den deutlichen Derbysieg für Kirchberg mit seinem dritten Treffer zum 6:1 perfekt. Daran änderte auch der sehenswerte Freistoßtreffer von Simon Kammerlander zum 2:6 in der Nachspielzeit. Da Wain parallel den TSV Rot geschlagen hat, steht unser BSC nun am Tabellenende und muss nicht nur die herbe Schlappe im Derby verkraften sondern auch in den kommenden Spieler auf Stefan Bufler wegen der roten Karte verzichten.

 Zweite Spieltag13

Knappe Derbyniederlage

Im „kleinen“ Derby zwischen den zweiten Mannschaften musste sich unser BSC am Ende knapp geschlagen geben. Wie immer mit angespannter Personalsituation – mit Christian Heinle und dem A-Jugendlichen Tobias Doser saßen zwei Torhüter als Feldspieler auf der Bank – hielt unsere zweite lange Zeit kämpferisch dagegen und war den Gastgebern über weite Strecken ebenbürtig. Doch Chancen erspielte man sich nur selten. Und wenn man einmal aussichtsreich vor dem Kirchberger Gehäuse auftauchte, fehlte es an der notwendigen Konsequenz. Aber auch Kirchberg machte nicht aus ihren Chancen. So brauchte es in der 51. Minute eine Standardsituation, die Andreas Marquart für die Gastgeber zum 1:0 abschloss. Dies sollte am Ende das einzige Tor des Tages bleiben und besiegelte die knappe Derbyniederlage.