joomla templates top joomla templates template joomla


9. Spieltag: SF Schwendi - BSC Berkheim 4:3 (1:0)

Erste Spieltag9

Aufholjagd nicht belohnt

Moral bewiesen, aber nichts gewonnen. Trotz einer starken Aufholjagd im zweiten Durchgang unterlag unserBSC am Samstagnachmittag knapp beim Landesligaabsteiger SF Schwendi. Die Gastgeber, die bisher eine für ihre Verhältnisse verheerende Saison spielen, hatten im ersten Durchgang etwas mehr vom Spiel. Wirklich zwingende Chancen konnte sich aber keines der beiden Teams herausspielen. Kurz vor der Halbzeitpause ging Schwendi dennoch in Führung. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld köpfte Michael Marquardt zum 1:0 (45.+2) ein. Zur zweiten Hälfte stellte Coach Birk-Braun um. Er selbst, wohl noch nicht ganz von seiner Verletzung genesen, machte Marco Schiebel Platz. Simon Schmid, dessen Armverletzung aus dem Dettingen-Spiel wieder weitestgehend verheilt ist, kam für Julian Schmid über die linke Seite. Doch die Umstellungen zeigten zunächst null Wirkung. Berkheim spielte in den ersten zehn Minuten nach Wiederanpfiff teils haarsträubend. Schwendi nutzte dies konsequent mit einem Doppelschlag in der 49. und 50. Minute aus. Zunächst traf Michael Strobel nach Eckball per Kopf. Nur eine Minute später schloss Christian Stier einen schönen Spielzug zur vermeintlichen Vorentscheidung ab. Doch unser BSC riss sich am Riemen und kam zurück in die Partie. Nach einem Foul an Mike Schlander verwandelte Markus Bufler den fälligen Foulelfmeter in der 52. Minute zum Anschlusstreffer. Man versuchte weiter nach Vorne zu spielen, fing sich aber prompt einen Konter ein. In der 60. Minute stelle Serkan Tokmak den alten Abstand wieder her. Doch auch vom erneute Rückschlag zeigte man sich unbeeindruckt und kam in der 65. Minute wieder auf zwei Tore heran. Nach Flanke von Simon Schmid scheiterte Marco Schiebel zunächst, stocherte aber im Nachschuss den Ball über die Linie. Die Partie wurde in der Schlussphase zusehend ruppiger, staffiert von teils unschönen Szenen auf, als auch neben dem Platz. Noch mehr Zündstoff brachte der Schiedsrichter knapp zehn Minuten vor Ende in die Partie. Nachdem Markus Bufler am Strafraumeck zu Fall gebracht wurde, zeigte Reinhold Erne erneut auf den Punkt. Der gefoulte selbst trat an und verwandelte seinen zweiten Elfer des Tages zum 3:4. Berkheim versuchte in den verbleibenden Minuten nochmals Druck aufzubauen. Wirklich Zählbares sprang dabei aber nicht mehr heraus. So musste man sich trotz guter Moral, auf Grund äußerst schwacher zehn Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte, den Sportfreunden Schwendi knapp geschlagen geben.

 

Zweite Spieltag9

Chancenlos

Einen äußerst gebrauchten Tag erwischte unsere zweite Mannschaft am vergangenen Sonntag. Gegen die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft Warthausen / Birkenhard konnte man lediglich im ersten Durchgang einigermaßen mithalten. So stand es zur Pause nur 1:0 für die Hausherren. Durch einen Doppelschlag von Ersan Karbuz in der 63. und 64. Minute war die Partie dann aber bereits früh in der zweiten Halbzeit bereits entschieden. Berkheim, das erneut mit einigen AH-Spielern antreten musste, hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen. Warthausen/Birkenhard bestimmte weiter die Partie und ließ mit zwei weiteren Treffern keinen Zweifel daran, wer an diesem Tag die bessere Mannschaft war.