joomla templates top joomla templates template joomla


6. Spieltag: SV Ringschnait - BSC Berkheim 3:2 (0:2)

Erste Spieltag6

Vorsprung verspielt

Trotz einer 2:0-Pausenführung musste die 1. Mannschaft am Sonntagabend mit leeren Händen die Heimreise aus Ringschnait antreten. Unser BSC versuchte erneut aus einer gefestigten Defensive zu agieren. Dementsprechend hatte Ringschnait zwar ein optisches Übergewicht, brachte aber meist den letzten Pass nicht an den Mann. Das gleiche Problem durchzog aber auch das Berkheimer Spiel. So resultierten die ersten guten Möglichkeiten meist aus Standardsituationen. Ringschnait scheiterte aber mehrmals an Stefan Bufler oder vergaben knapp. Auf Berkheimer Seite hatte Paul Florea die beste Möglichkeit. Ebenfalls nach einem Eckball, geschlagen von Markus Bufler, kam er aus fünf Metern frei zum Kopfball, setzte diesen aber über die Latte. Kurz vor der Pause überschlugen sich die Ereignisse. In der 44. Minute setzte Mike Schlander zu einem Solo an, dass von Manuel Schlichthärle im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Der bis dahin unauffällige Schiedsrichter Michael Braunger entschied auf Strafstoß und Gelb für Schlichthärle. Philipp-Birk-Braun legte sich den Ball zurecht und verwandelte souverän zur Führung für unseren BSC. Nur einen Augenblick später wurde Schlander wieder zu Fall gebracht. Diesmal von Florian Uetz mit gestrecktem Bein von hinten, allerdings außerhalb des Strafraums. Birk-Brauns Freistoß aus gut 18 Metern wurde abgefälscht und segelte unhaltbar ins Eck. Nach Wiederanpfiff legten die Gastgeber furios los, scheiterten aber mehrfach am gut aufgelegten Stefan Bufler. Berkheim hatte nur noch wenig entgegenzusetzen. Einzig Paul Forea hatte in der 49. Minute eine gute Möglichkeit per Kopf, scheiterte aber an Jan Besenfelder im SVR-Tor. Mit dem 0:3 wäre die Partie wohl entschieden gewesen. So kam es aber, dass man dem Ansturm der Gastgeber, teils durch individuelle Fehler, nicht mehr standhalten konnte. Nach einer gespielten Stunde traf Martin Kuhl zum Anschluss, nur drei Minuten später gelang Florian Uetz der Ausgleich. Es entwickelte sich eine teils ruppige Partie, woran Schiedrichter Braunger mit seiner oft sehr einseitigen Regelauslegung sein Übriges tat. Doch dass man die Partie am Ende verlor, hat sich der BSC selbst zuzuschreiben. Bei einem Angriff der Gäste rückte das Mittelfeld nicht schnell genug nach und Joshua Steinmayer schob aus kurzer Distanz zum 3:2 (81.) für Ringschnait ein. Berkheim versuchte noch zum Ausgleich zu kommen. Doch mehr als ein Schlenzer von Markus Bufler, der die Latte tuschierte, kam nicht mehr zu Stande.

 

Zweite Spieltag6

Unnötige Niederlage

Am vergangenen Mittwochabend musste unsere zweite Mannschaft eine vermeidbare Niederlage hinnehmen. Im ersten Durchgang war man das bessere Team, geriet aber nach einer guten Viertelstunde durch den Treffer von Cedric Schmidt in Rückstand. Diesen egalisierte man nach einer halben Stunde. Nach schöner Vorarbeit von Niklas Weiß traf Marco Schiebel per Direktabnahme zum hoch verdienten Ausgleich. Nach der Pause plätscherte die Partie lange Zeit vor sich hin. Die Gastgeber hatten zwar optische Vorteile, ohne jedoch zu klaren Gelegenheiten zu kommen. Als viele bereits mit der Punkteteilung gerechnet hatten, entschied Cedric Schmidt mit seinem zweiten Treffer des Tages das Spiel doch noch zu Gunsten des SV Ringschnait.