joomla templates top joomla templates template joomla


29. Spieltag: SV Reinstetten - BSC Berkheim 2:8 (2:2)

Erste Spieltag29

Berkheim kann es doch noch
Und wie! Mit einem beeindruckenden 8:2 schlug unser BSC vergangenen Sonntag den SV Reinstetten e.V.. Zugegebenermaßen, weder für Reinstetten noch für Berkheim ging es noch um etwas. Aber die Spielfreude und Konsequenz im Abschluss, die unsere Jungs an den Tag legten, sah man in dieser Saison nur äußerst selten. Dabei begann die Partie wie so oft in dieser Spielzeit. Reinstetten ging bereits in der 7. Minute durch Isaak Athanasiadis in Führung. Unser BSC benötigte einige Zeit um sich vom frühen Rückstand zu erholen, kam aber in der 22. Minute zum verdienten Ausgleich. Nach schönem Zuspiel von Markus Bufler umkurvte Mike Schlander SVR-Schlussmann Kevin Rau und schob zum 1:1 ein. Beflügelt vom Ausgleich war Berkheim nun am Drücker, musste aber überraschend den erneuten Rückstand durch Marcel Hutzel (32.) hinnehmen. Unsere Jungs schüttelten sich kurz und kamen sechs Minuten später erneut zum Ausgleich. Von Simon Schmid gut in Szene gesetzt schüttelte Marco Schiebel seinen Gegenspieler ab und traf per Tunnel. Durchgang zwei begann zunächst schleppend, nahm aber nach zwanzig Minuten so richtig Fahrt auf. Markus Bufler brachte Berkheim mit einem Traumtor per Volley in Führung. Nur eine Minute später erhöhte Mike Schlander mit seinem zweiten Treffer des Tages auf 4:2. Reinstetten wirkte nach den Gegentreffern zunehmend lustlos und hatte nur noch eine gute Möglichkeit in der 74. Minute, als der Pfosten für Berkheim rettete. Fast im direkten Gegenzug reihte sich dann auch Daniel Welser unter den Torschützen ein. Sein direkt verwandelter Freistoß bedeutete das 5:2. Zwei Minuten später war dann wieder Mike Schlander nach einem Konter an der Reihe, ehe Markus Bufler in der 80. Minute das 7:2 folgen ließ. Den Schlusspunkt unter den Torreigen setzte Simon Kammerlander in der 84. Minute. Nach einem Eckball reagierte er am schnellsten und beförderte den Ball zum 8:2-Endstand über die Linie. Doch nicht nur in der Offensive gelang an diesem Sonntag so gut wie alles. Bis auf die beiden Gegentore stand die Defensive meist sicher. Besonders zu erwähnen sind auch Daniel Meier und Joachim Fakler, die mit einem immensen Laufpensum immer wieder für Überzahlsituationen im Mittelfeld sorgten. Insgesamt eine richtig starke Mannschaftsleistung, die kurz vor Ende einer schwierigen Saison etwas versöhnlicher stimmt.