joomla templates top joomla templates template joomla


28. Spieltag: BSC Berkheim - TSV Kirchberg 0:3 (0:0)

Erste Spieltag28


Späte Gegentore entscheiden Derby
Auch im letzten Derby der Saison sollte es für unsere Erste nichts mit dem vierten Saisonsieg werden. Trotz einer über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung musste man sich am Ende Kirchberg deutlich geschlagen geben. Der erste Durchgang war relativ ereignislos. Berkheim versuchte mit einem ruhigen Spielaufbau und dosierten Offensivaktionen in die Partie zu kommen. Kirchberg versuchte es mit einer ähnlichen Spielanlage. Viel Ertrag kam auf beiden Seiten nicht heraus. Die beste Chance hatte noch Gästespieler Arian Horvath mit einem Flachschuss, der knapp am Pfosten vorbei ging. Nach Wiederanpfiff nahm die Partie dann aber doch Fahrt auf. Unser BSC hatte in der 48. Minute die bis dato größte Möglichkeit zur Führung. Auf Zuspiel von Markus Bufler lief Mike Schlander allein aufs Tor zu, scheiterte aber an Gästekeeper Benedikt Berger. Auch Kirchberg kam nun zu Chancen, scheiterte aber nach einem Freistoß (53.) und wenige Minuten später nach einer Flanke von rechts jeweils knapp. Dann war wieder Berkheim an der Reihe. Erneut glänzte Markus Bufler mit einer starken Vorlage, die Simon Schmid freistehend aus wenigen Metern nicht verwerten konnte. Und auch ein Kopfball nach Welser-Flanke von Markus Bufler brachte nicht die erhoffte Führung. Die hatte Daniel Kohler für Kirchberg in der 74. Minute auf dem Fuß. Doch sein Abschluss aus elf Metern krachte nur an die Unterkante der Latte. Eine Minute später war es dann aber soweit. Ein Zuspiel aus dem Mittelfeld, eigentlich für Daniel Kohler gedacht, wurde von der BSC Abwehr auf Gästestürmer Alexander Luppold abgefälscht, der zum 0:1 einschob. Ärgerlich dabei war, dass beide Kirchberger klar im Abseits standen, Schiedsrichter Falk dies aber nicht als strafbar ansah, weil der Ball von einem Berkheimer zu Luppold kam. Sichtlich geknickt vom Rückstand, versuchte Berkheim zwar nochmals auf den Ausgleich zu spielen, bot Kirchberg dadurch aber auch Räume zum kontern. Einen Konter nutzte Daniel Kohler in der 80. Minute zum 0:2. Den Schlusspunkt setzte in der 89. Minute Philipp Geiser, als er einen Querpass von Kohler nur noch über die Linie schieben musste.

Zweite Spieltag28 

Zwei verschossene Elfmeter
Eine durchaus ansprechende Leistung zeigte unsere zweite Mannschaft im Derby gegen Kirchberg. Am Ende reichte es aber dennoch nicht zu Punkten. Berkheim war im ersten Durchgang gut in der Partie und hatte nach einer guten halben Stunde die große Möglichkeit zur Führung. Nach einem Foul an Julian Maier zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Johannes Berger trat an, scheiterte aber am Kirchberger Schlussmann Tobias Hirschmann. Dass der BSC dennoch in Führung ging, hatte man Außenverteidiger Tobias Biechele zu verdanken. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ließ er mit einem Solo die komplette Gästeabwehr stehen und traf mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 1:0. Zu Beginn der zweiten Hälfte forderten die sommerlichen Temperaturen unserer Zweiten dann langsam Tribut ab. Kirchberg wirkte fitter und glich durch Daniel Höß in der 57. Minute zum 1:1 aus. Sein Freistoß aus dem linken Halbfeld schlug hoch im kurzen Eck ein. Nach einem starken Spielzug über Rechtsaußen gelang Daniel Tittiser in der 66. Minute dann die Kirchberger Führung. Doch Berkheim steckte nicht auf und bekam kurz vor Spielende nochmals die Chance zum Ausgleich. Tobias Doser wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Erneut entschied Schiedsrichter Peter Skipor auf Strafstoß. Doch die Ereignisse aus Halbzeit eins sollten sich wiederholen. Berger trat wieder an, Hirschmann entschärfte den Elfer wieder und sicherte somit den Gästen die drei Punkte.